{Rezension} Royal Passion von Geneva Lee


Royal Passion


Autor: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet (Verlagsgruppe Randomhouse)
Format: Paperback/Klappenbroschur
Erscheinungsdatum: 18.01.2016
Seitenanzahl: 445
Preis: 12,99€

Kaufen?




Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung wer der Unbekannte ist - bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy...
Doch dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe die Clara ins Verderben stürzen können. Ist sie stark genug, um der ma



Geneva Lee hat einen leichten, sehr flüssigen Schreibstil, der dafür sorgt das man das Buch gut lesen kann da man schnell in der Handlung und der Geschichte vertraut ist.

Das Buch ist komplett aus Claras Sicht geschrieben. Man erfährt sehr viel Über ihre Gedanken die teilweise sehr intim sind. 

Der 2. Protagonist ist Prinz Alexander. Mit ihm konnte ich mich nicht anfreunden irgendwie. Er kommt sehr gefühlskalt rüber, er will keine Gefühle zulassen und nur dominieren. Es geht ihm fast ausschließlich um Sex.

Das ist nun auch der springende Punkt. In der Geschichte geht es um Sex....Sehr sehr viel Sex. Und wir reden hier nun nicht um Blümchensex. In fast jedem Kapitel geht es zur Sache und man ist als Leser sozusagen Live dabei.

Das Buch ist zwar gut, aber eigentlich nichts neues. Es erinnerte mich anfangs total an SoG.



Ein eigentlich gutes Buch, mit einer guten Story. Jedoch muss ich meiner Meinung nach echt sagen man muss auf Bücher mit sehr sehr viel Erotik stehen.






An dieser Stelle, möchte ich mich noch vielmals bei dem Verlag Blanvalet  für das bereitstellen des Rezensionsexemplares bedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen