{Rezension} Black Blade ~ Das dunkle Herz der Magie von Jennifer Estep





Preis: € 14,99 [D]
Einband: Paperback / Klappenbroschur
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 02.05.2016
ISBN: 978-3-492-70356-7
Meine Bewertung: 5 Fledermäuse
Verlag: Ivi (Piper)   

Will ich kaufen!




Willkommen in Cloudburst Falls, der Ort an dem sich Monster und Mafia gute Nacht sagen.

Ich, Lila Merriweather, habe mein Leben bisher in den Schatten gelebt -  schließlich bin ich die raffinierteste Diebin der Stadt. Doch als das Familienoberhaupt der Sinclairs mich dazu auserählt, beim jährlichen Tunier der Klingen mitzumachen, finde ich mich plötzlich mitten im Rampenlicht wieder, und in großer Gefahr. Denn der Wettkampf gestaltet sich alles andere als harmlos. Glücklicherweise stehen mir Devon Sinclair und meine magischen Fähigkeiten zur Seite...

Ich muss sagen, ich finde das Cover des zweiten Buches irgendwie viel schöner als das von Black Blade 1. Beide Cover nebeneinander gehalten sehen aber sehr gut aus.  Jeder Kapitelanfang wird von einer Feder geziehrt, was mir persönlich wirklich sehr gut gefällt.

Mit dem ersten Band hatte ich ehrlich so meine Schwierigkeiten, und wollte erst den 2. Band nicht lesen. Zum Glück habe ich es mir anders überlegt. 
Jennifer Esteps Schreibstil ist sehr spannend und lässt sich sehr gut lesen. Sie schafft eine tolle Atmosphäre in die man sehr gerne abtaucht. Auch im "ten Buch dreht es sich um die Protagonistin Lila Merriweather. Lila ist authentisch, schlagfertig und selbstbewusst, deswegen fiel es mir nicht schwer sie ins Herz zu schließen. 
Black Blade - Das dunkle Herz der Magie bietet viele tolle Ideen, natürlich sehr viel Spannung und ein vertwistetes Ende. Man merkt das es auf das Finale zu geht, worauf das Buch hinarbeitet. Trotzdem erzählt das Buch seine ganz eigene Geschichte. 

Ich freue mich schon sehr den Finalen Band der Reihe lesen zu können, und mitzuverfolgen wie es mit Lila und Devon weitergeht.


Eine tolle Weiterentwicklung der Story! 










An dieser Stelle möchte ich mich noch vielmals bei dem Piperverlag   für das bereitstellen des Rezensionsexemplares bedanken.




1 Kommentar:

  1. Hi

    Das erinnert mich daran, dass ich von der Autorin schon lange mal was lesen wollte! ;D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen