{Rezension} Hunters Moon von Britta Strauss



Autor: Britta Strauss
Einband: E-Book oder Softcover
Seitenanzahl: 340
Erscheinungsdatum: 01.06.2014
Reihe: 
ISBN: 9783931938888
Meine Bewertung: 4 Fledermäuse
Verlag: Drachenmondverlag
Preis: € 14,90 Softcover, € 4,99 E-Book [D]

Will ich kaufen!







Die Rocky Mountains im Winter des Jahres 1795: Eine Handvoll Siedler kämpfen in der tief verschneiten Wildnis um ihr Überleben. Furchterregende Kreaturen streifen durch die Finsternis der Wälder und holen sich einen nach dem anderen. Die einzige Rettung für die verzweifelten Männer: ein Bündnis mit dem sagenumwobenen Jäger Kainah, der nicht weniger gefährlicher ist als die Bestien, die er verfolgt. Durch einen Hinterhalt wird Kainah dazu gezwungen, die Siedler des Forts zu beschützen, doch sein schwelender Hass droht den Männern zum Verhängnis zu werden. Nur Kate, die einzige Frau des Forts, durchbricht die eiskalte Mauer des Jägers. Ist ihre Liebe stark genug, um Kainahs tödliches Erbe zu bezwingen?


Hunters Moon beginnt mit einem sehr spannenden, vielversprechenden Prolog.Die alte Indianerin Hurit ist auf dem Weg zum Fluss und denkt über ihr Leben nach. Sie weiß das sie nicht mehr lange Leben wird, denn sie wurde als Opfergabe für die Kocodjo ausgewählt.

Ich möchte gar nicht mehr zum Inhalt des Buches schreiben, sonst würde ich zu viel spoilern. 

Hunters Moon ist das erste Buch was ich von Britta Strauss gelesen habe, und es hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Der Schreibstil ist wirklich wunderbar, man kann sich bildhaft die Szenen des Buches vorstellen. Auch das Thema zwischenmenschliche Beziehungen kommt im Buch nicht zu kurz. Die Charaktere sind sehr authentisch beschrieben.

Es hat mir sehr viel freude gemacht das Buch lesen zu dürfen.



Ein rundum gelungenes Buch, durch und durch spannend und mit tollen Charakteren.







An dieser Stelle möchte ich mich noch vielmals beim Drachenmondverlag für das bereitstellen des Rezensionsexemplares bedanken.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen