{Rezension} Traumschrott von Christian Krumm

Traumschrott 

Autor: Christian Krumm
Verlag: Edition Roter Drache
Erscheinungsdatum: 19.03.2016
Format: Broschur
Seitenanzahl: 178
Preis: 9,95 €

Kaufen?




„Träume, mein Lieber, sind niemals Schrott“.


Begleiten Sie Christian Krumm auf einer phantastischen Reise in das Reich der unerfüllten Träume, die irgendwo jenseits von Raum und Zeit in irgendeiner Welt (vielleicht im Seltenreich*?) als Traumschrott enden. 



Viele von diesen Träumen sind es wert, sie sich noch einmal ins Bewusstsein zu holen, sie zu prüfen um sie letztendlich als das anzusehen, was sie sind: Traumschrott.


In zwölf Kurzgeschichten begleiten wir verschiedene Protagonisten, die einen verborgenen Teil in uns widerspiegeln, uns in andere Welten führen oder uns einfach dazu animieren, Inne zu halten und nachzudenken. 

*„Das Seltenreich ist das Gegenstück zu Deiner Welt. Alles, was bei Euch selten ist, gibt es bei uns zu Hauf. Umgekehrt ist äußerst wertvoll bei uns, was ihr als wertlos empfindet.“ 


WOW...einfach WOW! 

Schon nach den ersten Seiten, war ich bereits einfach nur begeistert von Christians total phänomenalen Schreibstil. Traumschrott hat mich einfach echt geflasht. 

Ihr müsst es einfach selbst lesen, denn wie ihr wisst, verrate ich nur sehr selten in meiner Meinung bei den Rezensionen teile des Inhaltes. Aber bei Traumschrott wüsste ich auch gar nicht wie ich euch den Inhalt kurz und knackig wiedergeben kann.
Ich bin echt sprachlos, denn Traumschrott ist in meinen Augen ein Meisterwerk!

Ich hatte es in 2 Stunden fertig gelesen und saß dann so hier : "Hallo? das gibts doch gar nicht! Warum ist das Buch schon fertig, neeeein ! Ich will, halt ähm nein ich MUSS einfach mehr davon bekommen.

Ich glaube, jeder der das Buch lesen wird, wird mindestens genau so begeistert von Christians unverwechselbarem Schreibstil sein. Und ich hoffe natürlich das ich noch ganz viel davon lesen darf!

Leute, lest das Buch, und überzeugt euch selbst von Christians Schreibstil,ich bin einfach sprachlos vor lauter Begeisterung!






An dieser Stelle, möchte ich mich noch vielmals bei Christian Krumm, beziehungsweise bei Edition Roter Drache für das bereitstellen des Rezensionsexemplares bedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen